.
Kostenfreie telefonische Erstberatung: 040 - 228 682 – 10 Bundesweite Interessenvertretung!

Waldorf Frommer Abmahnung – Was tun? So reagieren Sie richtig.

Es werden aktuell Fake-Abmahnungen versendet, die den Anschein erwecken, von den Waldorf Frommer Rechtsanwälten zu stammen. Sollten Sie eine solche Abmahnung per E-Mail und nicht per Post bekommen haben, finden Sie hier notwendige Informationen: Waldorf Frommer Fake-Abmahnungen per E-Mail.

 

Haben Sie eine Waldorf Frommer Abmahnung
wegen einer Urheberrechtsverletzung erhalten?

Auch im Jahr 2017 hält der Ausspruch von Filesharing-Abmahnungen an.
Was zu tun ist und welche Verteidigungsaussichten bestehen, erfahren Sie hier!

 

Nutzen Sie unsere kostenfreie Erstberatung

Tel.: 040 – 228 682 10

 

Jeder, der mit dem Begriff Filesharing in Berührung kommt, macht in den meisten Fällen auch Bekanntschaft mit den Waldorf Frommer Rechtsanwälten aus München. Mit den vielzählig verschickten Abmahnungen wegen einer Urheberrechtsverletzung macht die Anwaltskanzlei Waldorf Frommer Ansprüche gegenüber einem Inhaber eines Internetanschlusses geltend, die aufgrund einer behaupteten Urheberrechtsverletzung entstanden sein sollen. Die Kanzlei vertritt namhafte Rechteinhaber aus dem Musik- und Filmgeschäft wie die Sony Music Entertainment GmbH, die Warner Bros. Entertainment GmbH, die Twentieth Century Fox Home Germany GmbH, die Constantin Film GmbH und viele weitere. Im Auftrag dieser Rechteinhaber werden wöchentlich zahlreiche Abmahnungen wegen vermeintlicher Urheberrechtsverletzungen verschickt.

Wir möchten in diesem Beitrag aufzeigen, wie Sie reagieren sollten, sofern Sie eine Waldorf Frommer Abmahnung erhalten haben.


Beachten Sie bitte Folgendes:

  • Keine Kontaktaufnahme zu Waldorf Frommer!
  • Keine Unterzeichnung der beigefügten Unterlassungserklärung!
  • Verwenden Sie keine Muster-Unterlassungserklärung!
  • Keine Zahlung des geforderten Betrages!
  • Lassen Sie die Abmahnung dahingehend prüfen, ob überhaupt eine Haftung in Betracht kommt.
  • Reichen Sie die Abmahnung per E-Mail, Fax oder mittels des nebenstehenden Kontaktformulars  zur kostenfreien Ersteinschätzung ein.

Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Anlage

Sofern Sie an einer kostenfreien, telefonischen Erstberatung in Bezug auf eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung interessiert sind, lassen Sie uns die Abmahnung per E-Mail, Fax oder mittels des vorstehenden Kontaktformulars zukommen.

 

1. Ist die Waldorf Frommer Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung berechtigt? Woher stammen die Daten?

Täglich erreichen viele Verbraucher unberechtigte Zahlungsaufforderungen von unseriösen Firmen. Da kommt schnell der Verdacht auf, auch die Waldorf Frommer Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung stelle eine unberechtigte Forderung dar. Dem ist allerdings gerade nicht so. Die Anwaltskanzlei aus München ist bekannt dafür, dass im Grundsatz seriöse Abmahnungen wegen vermeintlicher Urheberrechtsverletzungen ausgesprochen werden. Die Abmahnung sollte in jedem Fall ernst genommen werden und nicht in den Schredder wandern.

Selbst wenn Sie sich als Empfänger der Abmahnung sicher sind, den vorgeworfenen Rechtsverstoß nicht begangen zu haben und demnach dafür auch nicht zu haften, ist stets eine Reaktion auf die Abmahnung erforderlich.

Aufgrund der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes (BGH) obliegt einem Empfänger einer wirksamen Abmahnung eine sog. sekundäre Darlegungslast, die diesen dazu verpflichtet, zu den in der Abmahnung hervorgebrachten Vorwürfen detailliert Stellung zu nehmen.

An Ihre Daten ist die Kanzlei über eine eigens dafür beauftragte Ermittlungsfirma – die Ipoque GmbH – gekommen. Diese Firma überwacht täglich eine Vielzahl von Tauschbörsen auf Urheberrechtsverletzungen. Wird eine Rechtsverletzung festgestellt, kann mittels eines Testdownloads die IP-Adresse festgestellt werden, von der der Upload des urheberrechtlich geschützten Werkes erfolgt sein soll. Ist die IP-Adresse erst einmal erlangt, ist es für die abmahnende Kanzlei ein Leichtes, mittels eines gerichtlichen Auskunftsverfahrens an die hinter der IP-Adresse tatsächlich stehenden Daten des Anschlussinhabers zu kommen. In einem Auskunftsverfahren, das von einem Rechteinhaber gegen den Provider des Abgemahnten geführt wird, wird der Provider dazu verpflichtet, sowohl den Namen als auch die
Anschrift desjenigen bekannt zu geben, dem die ermittelte IP-Adresse zu einem bestimmten Zeitpunkt zugeordnet war. Aufgrund dieser erhaltenen Daten fertigt die Kanzlei Waldorf Frommer sodann standardisiert Abmahnungen.

 

2. Wie verhalte ich mich im Jahr 2017 bei einer Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung? Hafte ich als Anschlussinhaber immer?

Welche Folgen eine Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung von Waldorf Frommer hat, hängt stets von den Umständen des Einzelfalls ab. Es gibt zahlreiche Szenarien. Im Grundsatz ist zusammenfassend dazwischen zu unterscheiden, ob der Abgemahnte (Anschlussinhaber) die vorgeworfene Rechtsverletzung begangen hat oder nicht.

  • Urheberrechtsverletzung wurde durch Anschlussinhaber begangen

Einfach ist die Sachlage, wenn die Urheberrechtsverletzung auch tatsächlich von dem Anschlussinhaber begangen wurde. In diesem Fall besteht eine Haftung für die noch zu erläuternden Ansprüche. Aber selbst wenn Sie den Down- bzw. Upload vorgenommen haben, sollten Sie die aufgestellten Ansprüche keinesfalls blind erfüllen. Eine Unterlassungserklärung sollte nur in modifizierter Form abgegeben werden, sodass die Abgabe eines Schuldanerkenntnisses vermieden wird. Nach unserer Erfahrung lassen sich die Zahlungsansprüche einer jeden Abmahnung in einem nicht unerheblichem Ausmaß mindern, sodass die ursprünglichen Forderungen nicht gezahlt werden sollten.

  • Anschlussinhaber hat den Down- bzw. Upload nicht vorgenommen

Sofern der vorgeworfene Rechtsverstoß nicht unmittelbar durch den Anschlussinhaber begangen wurde, ist die Haftung in jedem Fall erheblich vermindert. Dies gilt sowohl hinsichtlich der Unterlassungs- als auch hinsichtlich der Zahlungsansprüche. Aufgrund der aktuellsten Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes (BearShare-Entscheidung vom 08.01.2014 zum Az.: I ZR 169/12) dürfte eine Haftung für den vorgeworfenen Urheberrechtsverstoß in nahezu jedem Fall ausgeschlossen sein, sofern die innerhalb der Entscheidung geforderten Voraussetzungen vorliegen. Auch durch die aktuelle Entscheidung des BGH vom 06.10.2016 zum Az.: I ZR 154/15 wird die Familie nochmals gesondert geschützt, sodass zielgerichtete Einwände gegen die Abmahnung hervorgebracht werden können.

Eine Prüfung der Abmahnung und die damit verbundene vollständige Zurückweisung sämtlicher Anschlüsse lohnt sich in jedem Fall, sollte die Rechtsverletzung nicht durch den Empfänger der Abmahnung selbst begangen worden sein.

 

3. Lohnt die Einschaltung der Verbraucherzentrale?

Grundsätzlich kann man sich von der Verbraucherzentrale beraten lassen, sofern eine Abmahnung eingetroffen ist. Die Erfahrung hat allerdings gezeigt, dass von dort keine umfassende und zielgerichtete Verteidigung erfolgt. Unterlassungserklärungen werden zu schnell abgegeben. Wir haben uns in diesem Beitrag näher mit dieser Thematik befasst.

 

4. Was wird im Zuge der Abmahnung von Waldorf Frommer verlangt?

Innerhalb der Waldorf Frommer Abmahnung werden auf über sieben Seiten diverse Ansprüche gegenüber dem Abgemahnten erhoben. Doch was wird konkret von dem Empfänger des Abmahnschreibens verlangt?

 

4.1. Unterlassungserklärung

Wer eine Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer erhält, wird zunächst aufgefordert, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung zu unterzeichnen, die dem Abmahnschreiben in der Anlage beigefügt ist. Mit der Unterlassungserklärung soll im Grundsatz eine gerichtliche Auseinandersetzung (einstweiliges Verfügungsverfahren, Klage auf Unterlassung) vermieden werden.

 


  • Exkurs: Wiederholungsgefahr/Funktionsweise einer Tauschbörse.

Wurde eine bestimmte IP-Adresse im Rahmen einer Tauschbörse ermittelt, von der aus ein urheberrechtlich geschütztes Werk zum Download bereit gestellt worden sein soll, besteht aufgrund der obergerichtlichen Rechtsprechung eine tatsächliche Vermutung dafür, dass der Inhaber des Internetanschlusses, dem die IP-Adresse zu dem angegebenen Zeitpunkt zugeordnet war, verantwortlich für die Rechtsverletzung ist. Kommt eine Verantwortlichkeit des Anschlussinhabers auch tatsächlich in Betracht, besteht eine sog. Wiederholungsgefahr. Das heißt, es wird vermutet, dass eine einmal begangene Urheberrechtsverletzung an einem bestimmten Werk erneut begangen wird. Diese bestehende Wiederholungsgefahr kann im außergerichtlichen Verfahren ausschließlich mit der Abgabe einer Unterlassungserklärung beseitigt werden. Allein durch die Abgabe einer Unterlassungserklärung kann also eine außergerichtliche Erledigung der Auseinandersetzung erfolgen. Vorgenanntes gilt wohlgemerkt ausschließlich dann, soweit eine Haftung des Anschlussinhabers in Betracht kommt.


 

Innerhalb der Unterlassungserklärung soll sich der Betroffene verpflichten, künftig den behaupteten Rechtsverstoß nicht erneut zu begehen. Es ist also ein verbindliches „Versprechen“ dahingehend notwendig, einen gleich gelagerten Rechtsverstoß in der Zukunft zu unterlassen. Nur dadurch kann eine bestehende Wiederholungsgefahr ausgeräumt werden. Die Verbindlichkeit des Versprechens kann dabei nur dadurch zum Ausdruck kommen, dass die Zahlung einer Vertragsstrafe für den Fall vereinbart wird, dass sich nicht an das Versprechen gehalten wird. Eine Vertragsstrafe wird in der Regel in das Ermessen des abmahnenden Rechteinhabers gestellt und liegt in der Regel im vierstelligen Bereich.

Man sollte sich der Wirkung und Folgen einer Unterlassungserklärung daher stets bewusst sein und eine solche nur abgeben, sofern tatsächlich eine Verpflichtung dazu besteht, also eine Haftung in Betracht kommt.

Wer die von den Waldorf Frommer Rechtsanwälten vorformulierte und der Abmahnung beigefügte Unterlassungserklärung verwendet, also unterschreibt und absendet, um die Unterlassungsansprüche zu erfüllen, muss sich bewusst machen, dass dadurch die Schuld – also die in der Abmahnung behauptete Rechtsverletzung – unabhängig davon anerkannt wird, ob tatsächlich überhaupt eine Haftung besteht. Durch das dadurch abgegebene Schuldanerkenntnis bindet sich der Betroffene (Unterlassungsschuldner) über Jahre gegenüber dem jeweiligen Rechteinhaber. Gerade aus diesem Grund ist die richtige Verhaltensweise auf eine Abmahnung das A und O. Eine Unterlassungserklärung sollte nur dann – und nur in modifizierter Form – abgegeben werden, wenn tatsächlich auch eine Haftung in Betracht kommt.

Weiterer Informationen zu einer Unterlassungserklärung haben wir hier zusammengestellt.

 

4.2. Schadensersatz

Neben der Abgabe einer Unterlassungserklärung werden Schadensersatzansprüche beziffert, die durch die Zurverfügungstellung des urheberrechtlich geschützten Werks entstanden sein sollen. Ein entsprechender Anspruch wird dem Rechteinhaber in der Vorschrift des § 97 Abs. 2 UrhG eingeräumt, sofern die Urheberrechtsverletzung durch den Anschlussinhaber fahrlässig oder vorsätzlich vorgenommen wurde.

Die Höhe des geforderten Schadensersatzes hängt stets davon ab, welche Art von Werk im Rahmen einer Tauschbörse genutzt worden sein soll. Für TV-Serien werden Schadensersatzforderungen in Höhe von 250,00 – 350,00 Euro geltend gemacht. Bei Musikalben und aktuellen Filmen sind es ganze 600,00 Euro. Die Werte geltend jeweils für ein Werk, also einen Film, eine Serie oder eben ein Musikalbum.

Die Schadensersatzforderungen sind unseres Erachtens nach zu hoch bemessen. Nachdem das Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken im Jahr 2013 in Kraft getreten ist, wodurch die Rechtsanwaltskosten für urheberrechtliche Abmahnungen nur noch nach einem Gegenstandswert von 1.000,00 Euro abzurechnen sind, wurden die Schadensersatzforderungen nicht unerheblich erhöht. Dies offensichtlich ausschließlich, um einen Ausgleich für die durch die Gesetzesänderung ausgebliebenen Rechtsanwaltsgebühren zu erzielen.

 

4.3. Rechtsanwaltskosten

Für den Ausspruch der Waldorf Frommer Abmahnung und der damit verbundenen Aufwendungen möchten die Rechtsanwälte Waldorf Frommer natürlich auch entlohnt werden. Ein entsprechender Zahlungsanspruch des Rechteinhabers gegenüber dem Abgemahnten ist in § 97a Abs. 3 UrhG verankert. Wie bereits zuvor erwähnt, können für die Geltendmachung des Unterlassungsanspruchs in der Abmahnung Rechtsanwaltsgebühren im Grundsatz nur noch nach einem Gegenstandswert von 1.000,00 Euro geltend gemacht werden. Vor der Gesetzesänderung lag der Gegenstandswert für den Unterlassungsanspruch nicht unter 10.000,00 Euro.

Abhängig von der Höhe des Schadensersatzes, der zur Berechnung der Rechtsanwaltskosten herangezogen wird, liegen die Kosten zwischen 169,50  und 215,00 Euro.


Im Ergebnis wird demnach in der Regel – je nach Werk und pro Werk – ein Gesamtbetrag von 469,50 bis 915,00 Euro gefordert.

 

5. Was ist zu tun, bei einer Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung?

Sofern eine Abmahnung der Münchener Rechtsanwälte Waldorf Frommer wegen einer behaupteten Urheberrechtsverletzung eintrifft, sollten Sie nicht in Hektik geraten und unüberlegte Handlungen tätigen. Bewahren Sie Ruhe.

1Setzen Sie sich in keinem Fall selbst mit der Kanzlei Waldorf Frommer in Verbindung. Lassen Sie die Abmahnung aufgrund der tatsächlichen Gegebenheiten prüfen. Eine Minderung der Zahlungsansprüche kann selbst dann erreicht werden, sofern der vorgeworfene Rechtsverstoß begangen wurde.

2Eine erhaltene Abmahnung sollte keinesfalls ignoriert werden. Die Gefahr ist zu groß, dass aufgrund der ausbleibenden Reaktion gerichtliche Schritte eingeleitet werden, durch die Kosten entstehen, die vermeidbar gewesen wären.

3Sämtliche der aufgeworfenen Forderungen sollten nicht ohne vorherige anwaltliche Prüfung bedient werden. Wie bereits erwähnt, können die Ansprüche  Ihnen gegenüber entweder gar nicht bestehen bzw. unangemessen hoch geltend gemacht worden sein.

4In keinem Fall sollte die der Abmahnung beigefügte Unterlassungserklärung der Kanzlei Waldorf Frommer unterschrieben werden. Dies auch dann nicht, wenn Sie den Rechtsverstoß auch tatsächlich begangen haben, die Abmahnung wegen der Urheberrechtsverletzung dem Grunde nach also berechtigt ist. Es besteht keine Verpflichtung dazu, in diesem Fall die vorformulierte Unterlassungserklärung zu verwenden. Kommt eine Haftung des Anschlussinhabers in Betracht, muss – wie bereits oben ausgeführt – die insofern bestehende Wiederholungsgefahr in jedem Fall durch die Abgabe einer Unterlassungserklärung ausgeräumt werden. Gerade in diesem Fall sollten Sie die vielfach erwähnte modifizierte Unterlassungserklärung fertigen lassen. Diese beinhaltet – im Gegensatz zu der vorformulierten Erklärung von Waldorf Frommer – gerade kein Schuldeingeständnis und enthält zudem nur die Verpflichtungen, die auch tatsächlich notwendig sind.

5Abzuraten ist davon, zu versuchen, der Waldorf Frommer Abmahnung in Eigenregie entgegenzutreten. Gerade die eigenhändige Fertigung einer modifizierten Unterlassungserklärung ist schon viel zu oft missglückt. Auch von der Verwendung von kostenfreien Mustern aus dem Internet ist abzuraten. Sind die entworfenen Erklärungen zu weit gefasst, wird – aufgrund des Umstandes, dass sich zu mehr als eigentlich notwendig verpflichtet wird – die Gefahr einer Vertragsstrafe unnötig um ein Vielfaches erhöht. Zudem besteht die Gefahr, dass die Zahlungsansprüche unnötigerweise anerkannt werden. Ist die selbst gefertigte Unterlassungserklärung hingegen zu eng verfasst, droht die gerichtliche Inanspruchnahme. Auf die hierdurch in erheblichem Umfang entstehenden Kosten wurde bereits mehrfach hingewiesen.

6Aus zweckmäßigkeitsrechtlichen, insbesondere prozessökonomischen Gründen kann es in manchen Konstellationen einer Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer ratsam sein, auch dann eine modifizierte Unterlassungserklärung abzugeben, sollte sich der Anschlussinhaber „keiner Schuld bewusst sein“, um eine gerichtliche Auseinandersetzung, die mit einem hohen Prozessrisiko verbunden ist, zu vermeiden.

 

6. Anwaltliche Hilfe bei einer Abmahnung von Waldorf Frommer

Eine anwaltliche Vertretung ist im Grundsatz nicht vorgeschrieben, sofern eine Abmahnung  wegen einer Urheberrechtsverletzung ausgesprochen wurde. Dennoch lohnt sich eine juristische Überprüfung der Forderungen der Kanzlei Waldorf Frommer in jedem Fall, denn nicht immer haftet der Anschlussinhaber selbst für Rechtsverstöße, obwohl dies gern von den abmahnenden Kanzleien behauptet wird.

Für die Fertigung einer modifizierten Unterlassungserklärung bedarf es qualifizierter Formulierungen und ausreichender Erfahrung, sodass eine anwaltliche Inanspruchnahme für die Bearbeitung einer Abmahnung der Waldorf Frommer Rechtsanwälte unvermeidbar ist.

Unabhängig vom Vorgenannten können durch einen Anwalt zielgerichtete Einwände gegen die Abmahnung an sich und die darin befindlichen Behauptungen hervorgebracht werden. Zudem kann eine effiziente Verteidigungsstrategie aufgebaut werden, um von vornherein das für den jeweiligen Sachverhalt beste Ergebnis erzielen zu können. Nur dadurch können kostenintensive Gerichtsverfahren und unnötige Forderungen vermieden werden.

 

7. Pauschalangebot für die außergerichtliche Verteidigung

Scheuen Sie bei einer Waldorf Frommer Abmahnung wegen einer behaupteten Urheberrechtsverletzung nicht den Gang zum Anwalt wegen vermeintlich hoher Kosten. Selbst wenn eine Haftung in Betracht kommt, können die Zahlungsansprüche einer jeden Abmahnung gemindert werden. In der Regel zahlen Sie durch diese Minderung keinen höheren Betrag, als hätten Sie sich nicht anwaltlich vertreten lassen.

Für die vollständige außergerichtliche Tätigkeit stellen wir Pauschalangebote zur Verfügung, die von Beginn an vollständige Kostentransparenz bieten. Die konkrete Höhe des Honorars ist abhängig von der Höhe der Gesamtforderung, die in der Abmahnung aufgerufen wird. Nähere Informationen dazu erhalten Sie hier: https://www.lawst.de/pauschalangebot-filesharing/.

 

Pauschalangebot

Verteidigung gegen eine urheberrechtliche Abmahnung von Waldorf Frommer


waldorf frommer abmahnung

waldorf frommer abmahnung

 

8. Außergerichtliches Verfahren

Das außergerichtliche Verfahren ist bei der Kanzlei Waldorf Frommer standardisiert. Wird auf die Abmahnung nicht reagiert oder werden die Ansprüche zurückgewiesen, folgen diverse Schriftsätze, aufgrund derer der Anschlussinhaber letztendlich zur Erfüllung der geltend gemachten Ansprüche veranlasst werden soll. Erfahrungsgemäß gestaltet sich die außergerichtliche Kommunikation wie folgt:

 

8.1 Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung

Das erste Anschreiben, dass an Anschlussinhaber gesendet wird, trägt den Titel Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung, es handelt sich dabei und die eigentliche Abmahnung, in der die bereits zuvor dargestellten Ansprüche geltend gemacht werden.

 

8.2 Zahlungsaufforderung vor Klageerhebung

Werden die Ansprüche gegenüber der Kanzlei Waldorf Frommer nicht erfüllt, wird zuvor mehrmals daran erinnert. Nach einer gewissen Zeit erfolgt dann ein Schreiben der Kanzlei, dass den Titel „Zahlungsaufforderung vor Klageerhebung“ trägt. Mit diesem Schriftsatz soll dem Anschlussinhaber deutlich gemacht werden, dass die Ansprüche gerichtlich geltend gemacht werden, sollte nunmehr keine Unterlassungserklärung abgegeben und auch keine Zahlung vorgenommen werden.

 

8.3 Vorbereitung Klageverfahren

Wird auch auf das vorbenannte Schreiben der Kanzlei Waldorf Frommer nicht reagiert, erhält der Anschlussinhaber schließlich einen Schriftsatz, der die Überschrift „Vorbereitung Klageverfahren“ trägt. Hierin soll deutlich gemacht werden, dass die Urheberrechtsverletzung und die Haftung nochmals geprüft werden, um diese schließlich gerichtlich geltend machen zu können.

 

8.4 Vorbereitung Klageverfahren abgeschlossen

Erfolgt auch daraufhin keine Abgabe einer Unterlassungserklärung und keine Zahlung Zahlung, wird erfahrungsgemäß ein weiterer Schriftsatz an den Anschlussinhaber gesendet, der die Überschrift „Vorbereitung Klageverfahren abgeschlossen“ trägt. Im Anschluss daran kann dann eine gerichtliche Inanspruchnahme erfolgen.


9. Gerichtsverfahren: Mahnbescheid oder Klage

In Fällen, in denen die Ansprüche außergerichtlich nicht erfüllt werden, kann es zur gerichtlichen Geltendmachung kommen. Der Regelfall spielt sich dabei wie folgt ab:

Nach dem Ausspruch der Abmahnung durch Waldorf Frommer und der Zurückweisung dieser durch den Anschlussinhaber erfolgt vorerst diverser außergerichtlicher Schriftverkehr, bei dem es nicht einzuknicken gilt. Es ist Durchhaltevermögen gefragt. Waldorf Frommer droht innerhalb der außergerichtlichen Kommunikation stets ein Klageverfahren an, sollte es zu keiner außergerichtlichen Einigung kommen. Sofern allerdings tatsächlich keine Haftung für die behauptete Urheberrechtsverletzung besteht, ist auch kein Raum dafür, etwaige Ansprüche zu erfüllen, sodass stets und ständig an der Zurückweisung der Ansprüche festgehalten werden sollte.

Innerhalb der Schriftsätze von Waldorf Frommer wird stets starr behauptet, dass eine Haftung gegeben sei. Lassen Sie sich davon nicht beeindrucken, sofern die Frage Ihrer Haftung für die vorgeworfene Rechtsverletzung durch einen von Ihnen beauftragten Rechtsanwalt geklärt wurde. Waldorf Frommer vertritt die Interessen der Rechteinhaber von urheberrechtlich geschützten Werke und ist ausschließlich daran interessiert, diese – insbesondere die Zahlungsansprüche – durchzusetzen.

Das vorgeschriebene, außergerichtliche Verfahren zieht sich in der Regel über einen Zeitraum von 2 – 2,5 Jahren. Sollten die Ansprüche durch den Anschlussinhaber dann immer noch nicht erfüllt sein, wird in der Regel – um den Eintritt der Verjährung der Ansprüche zu verhindern – vor der Einreichung einer Klage der Erlass eines gerichtlichen Mahnbescheides beantragt. Mit der Einleitung des gerichtlichen Mahnverfahrens – innerhalb dessen ausschließlich Zahlungs- und keine Unterlassungsansprüche geltend gemacht werden können – möchten die Rechtsanwälte von Waldorf Frommer mit möglichst wenig Aufwand an einen vollstreckbaren Titel kommen, um wegen der nunmehr gerichtlich geltend gemachten Forderung die Zwangsvollstreckung in Ihr Vermögen betreiben zu können. Wird gegen den Mahnbescheid Widerspruch eingelegt, geht das Mahnverfahren in der Regel in ein normales Klageverfahren über.

 

Aktuelle Blog-Beiträge zu Abmahnungen von Waldorf Frommer wegen Urheberrechtsverletzungen haben wir hier zusammengestellt: https://www.lawst.de/category/urheberrecht/filesharing/abmahnung-waldorf-frommer/

waldorf frommer abmahnung

© photocrew – fotolia.com


10. Rechteinhaber, die von den Waldorf Frommer Rechtsanwälten vertreten werden:

– Constantin Film Verleih GmbH
– Sony Music Entertainment GmbH
– Studiocanal GmbH
– Tele München Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft
– Tiberius Film GmbH
– Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH
– Universum Film GmbH
– Warner Bros. Entertainment GmbH

 

Folgende Werke (Aufzählung nicht vollständig) waren Gegenstand von Abmahnungen aus den Jahren 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017, die durch unsere Kanzlei bearbeitet wurden:

– 2 Broke Girls – And The DJ Face
– 300: Rise of an Empire
– 3 Days to Kill
– Annabelle
– Arrow – Sara
– Atlantis (Geschenk Edition), Andrea Berg
– Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)
– Black Mass
– Black Out
– Bridge of Spies – Der Unterhändler
– Codename U.N.C.L.E.
– Die Bestimmung – Divergent
– Das erstaunliche Leben des Walter Mitty
– Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere
– Der Hobbit: Smaugs Einöde
– Deutschland 83
– Die Bestimmung – Insurgent
– Die drei ??? Zwillinge der Finsternis (Folge 144)
– Der Knastcoach
– Die Schadenfreundinnen
– Die Tribute von Panem
– Dredd
– Edge of Tomorrow
– Family Guy – Quagmire’s Mom
– Family Guy – The 2000-Year-Old Virgin
– Fack Ju Göthe
– Fack Ju Göthe 2
– Focus
– Godzilla
– Gone Girl – Das perfekte Opfer
– Gone Girl – Madame Mallory und der Duft von Curry
– Grand Budapest Hotel
– Her
– Hitman: Agent 47
– Homeland – 13 Hours in Islamabad
– Independence Day: Wiederkehr
– Interstellar
– I Origins – Im Auge des Ursprungs
– Irrational Man
– Java Heat – Insel der Entscheidung
– John Wick
– Joy – Alles außer gewöhnlich
– Jupiter Ascending
– Kein Ort ohne dich
– Kingsman – Das Schicksal ist ein mieser Verräter
– Kingsman – The Secret Service
– Night of Cups
– Mad Max: Fury Road
– Man lernt nie aus
– Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth
– Modern Family – Haley’s 21st Birthday
– Modern Family – Other People’s Children
– Modern Family – Vegas
– Nachts im Museum – Das Geheimnisvolle Grabmal
– New Girl – Gold Mine
– New Girl – Oregon
– New Girl – The Crawl
– Nightcrawler
– Paddington
– Person of Interest – Guilty
– Planet der Affen: Revolution
– The 100: Blood Must Have Blood (1)
– The 100: Bodyguard Of Lies
– The Big Bang Theory – The Clean Room Infiltration
– The Big Bang Theory – The First Pitch Insufficiency
– The Big Bang Theory – The Prom Equivalency (Es muss Liebe sein)
– The Big Bang Theory – The Leftover Thermalization
– The Big Bang Theory – The Mystery Date Oberservation
– The Big Bang Theory – The Spock Resonance
– The Drop – Bargeld
– The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben
– The Lego Movie
– The Mentalist – Little Yellow House
– The Originals – A Walk On The Wild Side
– The Simpsons – Blazed And Confused
– The Simpsons – Clown in The Dumps
– The Simpsons – Simpsorama
– The Simpsons – The Wrack Of The Relationship
– The Vampire Diaries – Let Her Go
– The Vampire Diaries – Do You Remember The First Time?
– This is Acting, Sia
– Two and a Half Man: Boompa Loved His Hookers
– Two and a Half Man: Of Course He’s Dead – Part One and Part Two
– Self/less – Der Fremde In Mir
– Sicario
– Sieben verdammt lange Jahre
– Sonic Highways, Foo Fighters
– Sons of Anarchy – Papa’s Goods
– Sons of Anarchy – Red Rose
– Sons of Anarchy – Suits of Woe
– Step Up: All In
– Urlaubsreif
– X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

 


Letzte Aktualisierung: 13.06.2017

7 Comments

  1. Schiesser Antworten

    Habe die Abmahnung auf den POSTWEG erhalten und die da erwähnte E-mail Adresse ist uns völlig unbekannt , denn wir haben seit Jahren eine ganz andere E-mail Adresse Was die Anschuldigungen betrifft , reine Utopie , nie im Leben haben wir Filme runter vom Computer geladen oder angeschaut . Dadurch wissen wir gar nicht wie zu verhalten , da die gelesene Ratschläge anscheinend nur für die per E-mail gesendete Abmahnung gelten .

    1. RA Björn Wrase Antworten

      Senden Sie uns die Abmahnung der Waldorf Frommer Rechtsanwälte bitte per E-Mail an mail@lawst.de. Wir werden diese dann prüfen und Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

  2. RA Hechler Antworten

    Verbraucherzentralen sind nicht befugt, im Deliktsrecht zu beraten. Filesharing-Abmahnungen sind jedoch ausschließlich deliktsrechtlich. Aufgrund dieser fehlenden Berechtigung fehlt oft auch die entsprechende Sachkompetenz der Mitarbeiter. Man kann vor Beratungen durch die Verbraucherzentrale nur warnen in derartigen Fällen.

    1. RA Björn Wrase Antworten

      Richtig, ich habe in Bezug auf die allgemeine Beratung durch Verbraucherzentralen in Bezug auf Filesharing-Abmahnungen der Waldorf Frommer Rechtsanwälte in einem gesonderten Blog-Beitrag verwiesen, der unter https://www.lawst.de/verbraucherzentrale-als-reaktion-auf-abmahnung-von-waldorf-frommer/ abrufbar ist.

  3. Pingback: Filesharing-Abmahnungen | Internetblogger

  4. Pingback: Abmahnung durch Waldorf Frommer für Warner Bros. Entertainment GmbH — | FirstLaw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog

disclaimer

Abmahn-Disclaimer: Keine Erstattung von Kosten der Abmahnung

Das vorliegende Urteil des Landgerichts Düsseldorf kommt zwar nicht zu einer neuen rechtlichen Erkenntnis, beweist jedoch, dass sogenannte Abwehrklauseln zum Bumerang werden können. Im vorliegenden Rechtsstreit führte ein Abmahnkosten-Disclaimer zum Verlust der eigenen Ansprüche auf Erstattung der Abmahnkosten.   Abmahnkosten-Disclaimer als Verlust der eigenen Ansprüche Es handelt sich um die Verwendung sogenannter Abmahnkosten-Disclaimer, die viele…

facebook

Kein Zugriff der Eltern auf Facebookprofil der verstorbenen Tochter

Das vorliegende Urteil des Kammergerichts Berlin hat für Schlagzeilen gesorgt. Ein 15-jähriges Mädchen hatte einen Account auf Facebook und verstarb. Die Eltern beantragten bei Facebook Einsicht in den Account ihrer verstorbenen Tochter, den sie auf dem Wege des Erbrechts durchsetzen wollten. Facebook verweigerte diese Einsichtnahme mit Bezug auf das Fernmeldegeheimnis. Die Mutter versuchte daraufhin, ihren…

werbemails

Zum Umfang des Widerspruchs bei Werbemails

Das KG Berlin hat entschieden, dass Unternehmen keine Werbemails an eine genau bezeichnete E-Mail-Adresse senden dürfen, wenn der Adressat der Zusendung von Werbemails widersprochen hat. Zu berücksichtigen ist jedoch, dass der Widerspruch in diesem Fall nur für die bezeichnete Adresse gilt. Sind in dem Kundenverzeichnis des Unternehmens noch weitere E-Mail-Adressen dieses Kunden hinterlegt, ist die…

panoramafreiheit

BGH zur Panoramafreiheit

Der BGH schützt die Panoramafreiheit und hat entschieden, dass das Markenzeichen der Aida-Kreuzfahrtschiffe, der gemalte Kussmund, fotografiert und später von dem Fotografen ins Internet gestellt werden darf. Diese Panoramafreiheit erstreckt sich nicht nur auf Kunstwerke, die sich fest an einem bestimmten Ort befinden, sondern auch auf nicht ortsfeste Kunstwerke wie das Logo der Aida-Kreuzfahrtschiffe.  …

Hausverbot

Virtuelles Hausrecht eines Forenbetreibers

Das Landgericht Kerpen hat entschieden, dass einem Forenbetreiber kein grenzenloses virtuelles Hausrecht zusteht. Es ist immer eine Einzelfallprüfung vorzunehmen, da schuldrechtliche Ansprüche der Nutzer gegen den Betreiber bestehen können. Hierzu gehören unter anderem die Punkte Dauerschuldverhältnis § 314 BGB und das Verbot der unangemessenen Benachteiligung gemäß §§ 305, 307, 308 BGB.   Was war geschehen? Ein…

filesharing

Filesharing: Täterbenennung nach Klageerhebung ausreichend

Das Landgericht Leipzig hatte darüber zu entscheiden, ob den abgemahnten Internetanschluss-Inhaber eine vorprozessuale Aufklärungspflicht hinsichtlich der Täterbenennung in einem Filesharing-Verfahren trifft. Die Richter verneinten diese Frage mit der Begründung der sekundären Darlegungslast, die den Anschlussinhaber ausschließlich im Rahmen des Rechtsstreits trifft. Im vorliegenden Fall bedeutet diese richterliche Entscheidung, dass der abgemahnte Anschlussinhaber seiner Verpflichtung, den wahren…

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung von Waldorf Frommer

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung. Haben Sie auch Post von Waldorf Frommer erhalten? Zahlen und unterschreiben Sie nichts. Lassen Sie die Abmahnung anwaltlich prüfen.   Nutzen Sie unsere kostenfreie Erstberatung Tel.: 040 – 228 682 10 Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung: Die Rechtsanwälte Waldorf Frommer sind für den Versand von Abmahnungen in dem Bereich des Filesharings bekannt. Adressaten der Abmahnungen…

Independence Day

Waldorf Frommer Abmahnung für Independence Day: Wiederkehr

Filesharing ist ein Phänomen, mit dem sich die Gerichte häufig zu beschäftigen haben. Viele Anschlussinhaber laden Musik und Filme im Rahmen einer Tauschbörse herunter. Dabei wird jedoch nur zu gerne übersehen, dass viele Angebote in diesen Tauschbörsen illegal sind, da sie ohne Einwilligung der Rechtsinhaber beziehungsweise ohne Lizenz vertrieben werden. Das Recht an der öffentlichen Wiedergabe…

Anmelden oderCreate an account

Kanzlei Wrase hat 4,91 von 5 Sterne | 109 Bewertungen auf ProvenExpert.com