.
Kostenfreie telefonische Erstberatung: 040 - 228 682 – 10Bundesweite Interessenvertretung!

Rücknahme einer Klage durch Waldorf Frommer vor AG Leipzig

In einem Filesharing-Klageverfahren vor dem Amtsgericht Leipzig, das gegen einen unserer Mandanten von der Constantin Film Verleih GmbH durch die Waldorf Frommer Rechtsanwälte geführt wurde, hat Waldorf Frommer die Klage unmittelbar vor dem Termin zurückgenommen.

 

Klage von Waldorf Frommer offensichtlich unbegründet

Der Grund für die Klagrücknahme liegt offensichtlich in der Aussichtslosigkeit des Klageverfahrens. Unser Mandant hat die Rechtsverletzung nicht begangen und die zu dem gegenständlichen Internetanschluss des Verfahrens gehörende Wohnung nicht bewohnt. Darüberhinaus gab es eine Person, die den Urheberrechtsverstoß begangen hat. Zudem befand sich unser Mandant zu dem angegebenen Zeitpunkt der Urheberrechtsverletzung nachweislich nicht in der Wohnung. Der Fall schien daher von Anfang an klar. Dennoch wurden die von den Waldorf Frommer Rechtsanwälten hervorgebrachten Ansprüche nach dem Ausspruch der Abmahnung gerichtlich geltend gemacht.

 

Sämtliche Einwände wurden bereits vor der Klage und unmittelbar nach dem Ausspruch der Abmahnung hervorgebracht

Nach dem Erhalt einer Abmahnung im Jahr 2011 beauftragte uns unser Mandant mit der Bearbeitung der Abmahnung. Nach einer Prüfung des Sachverhalts kamen wir schnell zu dem Ergebnis, dass die wegen einer Urheberrechtsverletzung geltend gemachten Unterlassungs- und Kostenerstattungsansprüche nicht bestehen. Wir erwiderten auf die Abmahnung mit zielgerichteten Einwänden (u.a. die zuvor bezeichneten) und wiesen die Ansprüche seit jeher vollständig zurück.

Wie in zahlreichen anderen Verfahren, schenkte die Kanzlei Waldorf Frommer den hervorgebrachten Einwände keine Beachtung und hielt die geltend gemachten Ansprüche aufrecht. Das Verfahren zog sich im außergerichtlichen Verfahren über einen Zeitraum von drei Jahren, bis durch Waldorf Frommer letztendlich – kurz vor dem Eintritt der Verjährung –  Ende 2014 der Erlass eines Mahnbescheides beantragt wurde. Gegen den Mahnbescheid haben wir für unseren Mandanten Widerspruch eingelegt, sodass das Verfahren letztendlich in einem „normalen“ Klageverfahren vor dem Amtsgericht Leipzig mündete. Innerhalb dieses Verfahrens wurden die bereits außergerichtlich erhobenen Einwände erneut vorgebracht. Kurz vor dem angesetzten Termin zur mündlichen Verhandlung entscheid sich die Kanzlei Waldorf Frommer dann allerdings letztendlich dazu, die Klage zurückzunehmen, sodass es zu dem Termin der mündlichen Verhandlung nicht mehr gekommen ist.

Wie bereits in sehr vielen Beiträgen erwähnt, lohnt es sich stets, den der Abmahnung zugrunde liegenden Sachverhalt genauestens zu prüfen. In vielen Fällen kann eine Haftung für eine Filsharing-Abmahnung ausgeschlossen oder aber zumindest gemindert werden. Lassen Sie eine etwaige Abmahnung daher stets von einem im Urheberrecht spezialisierten Rechtsanwalt prüfen.

 

Sollten Sie durch die Rechtsanwälte Waldorf Frommer in Anspruch genommen werden, stehen wir Ihnen gern rechtsberatend zur Seite. Weitere Informationen hinsichtlich einer Abmahnung von Waldorf Frommer haben wir hier zusammengefasst. Informationen zu einer Klage von Waldorf Frommer finden Sie in diesem Beitrag.

 

Blog

  • Facebook-Fanpage-Betreiber haften für Verstöße gegen das Datenschutzrecht

    Ein aktuelles Urteil des EuGH vom 05.06.2018 sorgt für große Aufruhr bei Betreibern von Facebook-Fanpages. Tenor der Entscheidung: Ein Betreiber einer Fanpage bei Facebook ist mitverantwortlich für Verstöße gegen das Datenschutzrecht.   Gegenstand des Verfahrens Gegenstand des ursprünglichen Verfahrens war ein Bescheid einer Behörde, innerhalb dessen es einem Unternehmen (konkret der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH) untersagt wurde,…

  • Abmahnung der IPPC Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH – MG Premium Ltd.

    Aktuell treffen zahlreiche Abmahnungen bei uns ein, die von der IPPC Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ausgesprochen werden, dessen Geschäftsführer der bereits in diesem Bereich bekannte Rechtsanwalt Daniel Sebastian ist. Innerhalb der Abmahnung wird den Anschlussinhabern vorgeworfen, einen Pornofilm unberechtigt veröffentlich bzw. verbreitet zu haben. Der Film soll also innerhalb einer Tauschbörse heruntergeladen worden sein. Je nachdem, ob…

  • BGH: Vergleichende Werbung ist im Grundsatz zulässig

    Marken sind geschützt. Vergleichende Werbung mit einer geschützten Marke muss im Einzelfall aber erlaubt sein. In den Medien finden sich vermehrt Angebote, in denen Unternehmen ihre Produkte mit denen von Mitbewerbern vergleichen. Dies ist grundsätzlich erlaubt und nur im Ausnahmefall verboten.   Vergleichende Werbung mit einer Marke Ob Händler ihre Produkte im Internet als „ähnlich…

  • Markenrechtsverletzung durch Suchergebnisse auf amazon.de

    Zeigt bei der Eingabe eines markenrechtlich geschützten Begriffs die interne Amazon-Suche nicht nur Produkte des Markeninhabers an, sondern auch Waren der Konkurrenz, so handelt es sich hierbei um eine Markenverletzung. Das hat das Oberlandesgericht München mit Urteil vom 12.05.2016 (Aktenzeichen: 29 U 3500/15) entschieden.   Markenrechtsverletzung durch Auslieferung von Suchergebnissen Der Geschäftsführer der Klägerin, die…

Anmelden oderCreate an account

Kanzlei Wrase hat 4,94 von 5 Sternen | 145 Bewertungen auf ProvenExpert.com