Zum Inhalt springen
Rechtsanwälte Zieliński legal

Abmahnung durch Zieliński Legal


Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung durch Rechtsanwalt Zieliński

Wir erläutern Gegenstand, Konsequenzen & Folgen der Abmahnung

Zieliński Legal spricht Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen aus. Gegenstand der Abmahnung bildet die Nutzung von Bildern oder Fotos im Internet, vornehmlich auf der eigenen Website. Mit der Abmahnung fordert Zieliński Legal zur Löschung der Bilder, Fotos auf und verlangt die Abgabe einer Unterlassungserklärung. Zudem sollen Schadensersatz in nicht unerheblicher Höhe gezahlt und Rechtsanwaltskosten erstattet werden.

Haben auch Sie eine solche Abmahnung erhalten, nutzen Sie unsere kostenfreie Erstberatung.

Nutzen Sie unsere
kostenfreie Erstberatung

Gegenstand der Abmahnung bildet eine unrechtmäßige Benutzung von Fotos bzw. Bildern. Dem Betreiber einer Website wird vorgeworfen, ein Bild / Foto eines von Herrn Rechtsanwalt Zieliński vertretenen Fotografen veröffentlicht zu haben, ohne dass eine Lizenz dafür erworben wurde.

Es war bereits vor vielen Jahren üblich, dass passende Bilder durch eine Suche bei Google schnell vorzufinden sind. Ebenso einfach ist sodann die Nutzung für eigene Zwecke. Durch das Kopieren bzw. Herunterladen und das Einfügen auf der eigenen Website ist schnell eine ansehnlicher Beitrag entstanden. An dieser gängigen Praxis hat sich im Verlauf der Zeit leider nicht viel geändert. Vielen Websitebetreiber wissen nicht, dass gerade dieses Vorgehen eine Urheberrechtsverletzung darstellt. Sofern beabsichtigt wird, ein Fotos aus dem Netz für eigene Zwecke zu nutzen, muss der Urheber bzw. der Nutzungsberechtigte in die Nutzung einwilligen. Dies geschieht regelmäßig durch den Verkauf von Lizenzen. Darüber hinaus gibt es diverse Plattformen, die die kostenfreie Nutzungen diversen Bildern anbieten. Dies wird dann dort allerdings auch ausdrücklich gekennzeichnet.

Die Fotos, die Gegenstand der Abmahnung sind, sind in der Regel nicht kostenfrei nutzbar. Gerade die Nutzung für eigene Zwecke. Mit der Abmahnung fordert Zieliński Legal demnach zur Beseitigung der Urheberrechtsverletzung auf. Das Bild muss dem Zugang der Öffentlichkeit entzogen werden, bis beispielsweise eine Lizenz für den konkreten Nutzungszweck vorliegt.

Ansprüche aus der Abmahnung von Zieliński Legal

Im Forderung steht die Beseitigung der Urheberrechtsverletzung. In diesem Zusammenhang fordert Zieliński Legal, wie in urheberrechtlichen Abmahnung üblich, die Abgabe einer Unterlassungserklärung.

Innerhalb eine urheberrechtlichen Unterlassungserklärung soll sich der Adressat der Abmahnung dazu verpflichten, die gegenständlichen Rechtsverletzung nicht erneut zu begehen. Eine Unterlassungserklärung enthält immer eine Regelung zur Zahlung einer Vertragsstrafe für den Fall, dass es dennoch zu eine erneuten Urheberrechtsverletzung kommt. Gerade aufgrund der Regelung zur Vertragsstrafe muss eine Unterlassungserklärung mit Bedacht abgegeben werden. Es drohen in diesem Zusammenhang hohe Zahlungsansprüche, sofern die Unterlassungserklärung zu weit gefasst ist. Auch die Abgabe eines Schuldeingeständnisses im Zusammenhang mit der Unterlassungserklärung ist zu vermeiden.

Im Weiteren fordert Zieliński Legal zum einen Schadensersatz und zum anderen die Erstattung von Rechtsanwaltskosten, vgl. § 97a UrhG.

Hinsichtlich des Schadensersatzes erfolgt eine Berechnung nach Honorarempfehlungen der Mittelstandsgemeinschaft Fotomarketing. Für die Höhe des Schadensersatzes maßgeblich ist dabei die Nutzungsdauer. Je länger eine unrechtmäßige Nutzung erfolgte, desto höher ist auch der Schadensersatz. Hier kann es schnell zu sehr hohen Beträgen kommen. Dies gerade unter Berücksichtigung des Umstandes, dass in der Regel noch ein 100%-iger Aufschlag fällig wird, sofern eine Benennung des Urhebers im Zusammenhang mit der Veröffentlichung nicht erfolgte. Mittlere vierstellige Beträge sind in einfach gelagerten Fällen daher keine Seltenheit.

Die Rechtsanwaltskosten richten sich regelmäßig nach der Anzahl der zu Unrecht veröffentlichen Fotos. Auch hier entstehen schnell vierstellige Summen.

Fazit & to do

Haben Sie eine Abmahnung von Zieliński Legal erhalten ist es ratsam, einen im Urheberrechts tätigen Anwalt zu kontaktieren.

Gerade in Bezug auf die Abgabe einer Unterlassungserklärung gilt es äußerste Vorsicht walten zu lassen. Ist die Unterlassungserklärung nicht ausreichend, kann eine einstweilige Verfügung erlassen werden, die mit nicht unerheblichen Kosten verbunden ist. Ist die Unterlassungserklärung im Gegensatz dazu zu weit gefasst, drohen künftig Vertragsstrafeforderungen. Auch die Abgabe eines Schuldanerkenntnisses ist in jedem Fall zu vermeiden.

Die von Rechtsanwalt Zieliński geltend gemachten Schadensersatzansprüche sind hinsichtlich der Höhe einer Prüfung zu hinterziehen. Gleiches gilt für die erhobenen Rechtsanwaltsgebühren. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Rahmen von Abmahnungen geltend gemachten Zahlungsansprüche in nahezu jedem Fall zu mindern sind.

Kostenfreie Erstberatung

Senden Sie uns Ihre Anfrage oder die erhaltene Abmahnung. Wir melden uns umgehend.

Klicke oder ziehe eine Datei in diesen Bereich zum Hochladen.

Garantierte Antwort
innerhalb von 60 Minuten

An Werktagen antworten wir garantiert innerhalb von höchstens 60 Minuten detailliert und individuell auf Ihre Anfrage.

Kostenfreie Erstberatung nach Kontaktaufnahme

Unsere Antwort auf Ihre Anfrage ist verbunden mit einer kostenfreien, rechtlichen Einschätzung des Sachverhalts.

Transparentes & faires Pauschalhonorar

Zusammen mit unserer Ersteinschätzung nennen wir Ihnen ein Pauschalhonorar für die Beauftragung unserer Kanzlei