.
Kostenfreie telefonische Erstberatung: 040 - 228 682 – 10 Bundesweite Interessenvertretung!

Waldorf Frommer Abmahnung 2012 – Richtig verteidigen!

Ein Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer, die aus dem Jahr 2012 resultiert, verjährt zum Ende dieses Jahres (31.12.2015).

Es ist demnach damit zu rechnen, dass viele Betroffene, die im Jahr 2012 eine Waldorf Frommer Abmahnung erhalten haben, noch vor dem 31.12.2015 zumindest einen Mahnbescheid erhalten. Mit dessen Hilfe kann die Verjährung um sechs Monate gehemmt werden, sodass sich im Falle des eingeleiteten Mahnverfahrens frühestens zum Ablauf des 30.06.2016 auf die Verjährung berufen werden könnte.

Abmahnung 2012 / Mahnbescheid / Klage von Waldorf Frommer?
Ihre weitere Vorgehensweise:

  • Nehmen Sie keinen direkten Kontakt zur abmahnenden Kanzlei Waldorf Frommer auf!
  • Erfüllen Sie nicht die geforderten Ansprüche!
  • Versäumen Sie auf gar keinen Fall die von einem Gericht gesetzten Fristen!
  • Reichen Sie uns die Abmahnung / den Mahnbescheid / die Klage zur Überprüfung ein

Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Anlage

 

Waldorf Frommer Abmahnung 2012: Mahnbescheid erhalten?

Sollte Ihnen aufgrund einer Abmahnung aus dem Jahr 2012 ein Mahnbescheid bis zum 31.12.2015 zugestellt worden sein, gilt es zwingend, den der Abmahnung zu Grunde liegenden Sachverhalt einer Prüfung dahingehend zu unterziehen, ob eine Haftung für die behauptete Abmahnung in Betracht kommt. Erst danach sollte entschieden werden, welche weiteren Schritte vollzogen werden, um die im Jahr 2012 geltend gemachten Ansprüche entweder vollständig zurückzuweisen oder auf eine vergleichsweise Einigung hinzuwirken, um die Angelegenheit einer gütlichen Einigung zuzuführen.

Grundsätzlich sollte gegen einen Mahnbescheid innerhalb der zweiwöchigen Frist Widerspruch eingelegt werden. Wird dies nicht getan, kann die Kanzlei Waldorf Frommer den Erlass eines Vollstreckungsbescheides beantragen, aufgrund dessen unmittelbar nach Zustellung die Zwangsvollstreckung in das gesamte Vermögen des Anschlussinhabers betrieben werden kann. Zwar besteht die Möglichkeit, gegen den Vollstreckungsbescheid innerhalb einer Frist von weiteren 14 Tagen Einspruch einzulegen, um in eine „normales“ gerichtliches Verfahren überzugehen, der vollstreckbare Titel besteht allerdings nach wie vor und muss vorerst beseitigt werden.

Sollte auch versäumt werden gegen den Vollstreckungsbescheid Einspruch einzulegen, gilt dieser als unanfechtbar und ist mit einem Urteil gleichzusetzen. In einem solchen Fall hilft grundsätzlich nur noch Einwand, dass die 14 tägige Einspruchsfrist entschuldigt versäumt wurde.

 

Sollten Sie einen Mahnbescheid aufgrund einer Waldorf Frommer Abmahnung 2012 erhalten haben, lassen Sie den Sachverhalt anwaltlich prüfen. Sehr wichtig ist, dass gegen den gerichtlichen Mahnbescheid Widerspruch eingelegt wird.

 

Erfolgreiche Verteidigung gegen eine Abmahnung der Rechtsanwälte Waldorf Frommer aus dem Jahr 2012

Sofern gewisse Umstände gegeben sind, ist eine erfolgreiche Verteidigung gegen eine Abmahnung der Rechtsanwälte Waldorf Frommer in nahezu jedem Fall denkbar. Wichtig ist stets, dass Sie nicht direkt in Kontakt mit der Gegenseite getreten sind. Etwaige Äußerungen können innerhalb eines gerichtlichen Verfahrens zu Ihren Ungunsten ausgelegt werden.

Der sogenannte Mehrnutzereinwand ist der durchschlagenste Einwand, damit der Anschlussinhaber der ihm obliegenden sekundären Darelgungslast genügen kann. Mehrnutzereinwand bedeutet, dass neben dem Anschlussinhaber weitere Personen (beispielsweise Familienangehörige, Mitbewohner) Zugriff auf den Anschluss hatten und diesen zum Zeitpunkt der Rechtsverletzung nutzen konnten. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind und der Anschlussinhaber die der Waldorf Frommer Abmahnung 2012 zugrundeliegende Rechtsverletzung nicht begangen hat, sehen viele Gerichte die sekundäre Darlegungslast erfüllt, sodass bereits zahlreiche Klagen, nicht nur von Waldorf Frommer, abgewiesen wurden.

Neben dem Mehrnutzereinwand bestehen allerdings noch zahlreiche weitere Einwände, die gegen die gerichtliche Inanspruchnahme hervorgebracht werden können, sodass eine Überprüfung des der Abmahnung aus dem Jahr 2012 zugrundeliegenden Sachverhalts in jedem Fall erfolgen sollte. Aufgrund der Vielzahl an – auch differenzierter – Rechtsprechung sind Sie in einem solchen Fall gut beraten, sich an einen in diesem Bereich tätigen Rechtsanwalt zu wenden. Für einen Verbraucher sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Verteidigung und die Vielzahl der hervorzubringen Einwände kaum überschaubar und können demgemäß nicht angebracht werden.

Haben Sie eine Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer aus dem Jahr 2012 oder nunmehr einen Mahnbescheid, bzw. sogar bereits eine Klageschrift erhalten, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.

Weiterführende Informationen zu einer Abmahnung von Waldorf Frommer erhalten Sie hier:  https://www.lawst.de/waldorf-frommer-abmahnung/.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog

IPPC Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Abmahnung der IPPC Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH – MG Premium Ltd.

Aktuell treffen zahlreiche Abmahnungen bei uns ein, die von der IPPC Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ausgesprochen werden, dessen Geschäftsführer der bereits in diesem Bereich bekannte Rechtsanwalt Daniel Sebastian ist. Innerhalb der Abmahnung wird den Anschlussinhabern vorgeworfen, einen Pornofilm unberechtigt veröffentlich bzw. verbreitet zu haben. Der Film soll also innerhalb einer Tauschbörse heruntergeladen worden sein. Je nachdem, ob…

Vergleichende Werbung

BGH: Vergleichende Werbung ist im Grundsatz zulässig

Marken sind geschützt. Vergleichende Werbung mit einer geschützten Marke muss im Einzelfall aber erlaubt sein. In den Medien finden sich vermehrt Angebote, in denen Unternehmen ihre Produkte mit denen von Mitbewerbern vergleichen. Dies ist grundsätzlich erlaubt und nur im Ausnahmefall verboten.   Vergleichende Werbung mit einer Marke Ob Händler ihre Produkte im Internet als „ähnlich…

Markenrechtsverletzung

Markenrechtsverletzung durch Suchergebnisse auf amazon.de

Zeigt bei der Eingabe eines markenrechtlich geschützten Begriffs die interne Amazon-Suche nicht nur Produkte des Markeninhabers an, sondern auch Waren der Konkurrenz, so handelt es sich hierbei um eine Markenverletzung. Das hat das Oberlandesgericht München mit Urteil vom 12.05.2016 (Aktenzeichen: 29 U 3500/15) entschieden.   Markenrechtsverletzung durch Auslieferung von Suchergebnissen Der Geschäftsführer der Klägerin, die…

suchmaschinen

Unterlassungserklärung: Auch Suchmaschinen müssen berichtigt werden

Das Landgericht Baden-Baden hat mir Urteil vom 02.02.2016 (Az.: 5 O 13/15) entschieden, dass die Darstellung innerhalb einer Suchmaschine der zuvor abgegebenen Unterlassungserklärung entsprechen muss. Andernfalls droht die Geltendmachung einer Vertragsstrafe.   Inhalt von Suchmaschinen bedarf einer Berichtigung Ein Hotelbetreiber hatte sich innerhalb einer Unterlassungserklärung verpflichtet, nicht mehr mit einer Vier-Sterne-Kennzeichnung zu werben. Für den…

einstweilige verfügung

Einstweilige Verfügung im Urheberrecht & Wettbewerbsrecht

  Haben Sie eine einstweilige Verfügung erhalten oder wollen Sie eine solche erwirken? Welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen und welche Verteidigungsaussichten gegen eine einstweilige Verfügung bestehen, erfahren Sie hier!   Nutzen Sie unsere kostenfreie Erstberatung  Tel.: 040 – 228 682 10   Um eine einstweilige Verfügung im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes geht es, sofern auf eine außergerichtliche Abmahnung hin…

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung von Waldorf Frommer

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung. Haben Sie auch Post von Waldorf Frommer erhalten? Zahlen und unterschreiben Sie nichts. Lassen Sie die Abmahnung anwaltlich prüfen.   Nutzen Sie unsere kostenfreie Erstberatung Tel.: 040 – 228 682 10 Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung: Die Rechtsanwälte Waldorf Frommer sind für den Versand von Abmahnungen in dem Bereich des Filesharings bekannt. Adressaten der Abmahnungen…

Online-Marktplatz

LG Dresden: Link zur OS-Plattform auf Online-Marktplatz nicht notwendig

Seit dem Jahr 2016 sind Online-Sho-Betreiber verpflichtet, ein Link zur OS-Plattform auszuweisen. Das LG Dresden entschied mit Urteil vom 16.09.2016 (Az.: 42 HK O 70/16), dass der Händler, der seine Waren über den Marktplatz des Online-Versandhändlers Amazon anbietet, nicht verpflichtet sei dort Verbraucher in Bezug auf die OS-Plattform zu informieren. Das Urteil dürfte zwischenzeitlich durch…

Persönlichkeitsrechtsverletzung

Persönlichkeitsrechtsverletzung durch Teilen und Kommentieren eines Beitrages

Das Oberlandesgericht Dresden hat mit Urteil vom 07.02.2017 zum Aktenzeichen 4 U 1419/16 die Anforderungen zur Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts konkretisiert, die durch Teilen eines Beitrags in einem sozialen Netzwerk erfolgen können.   Persönlichkeitsrechtsverletzung durch Teilen & Kommentieren? In der Sache ging es darum, dass ein Beitrag auf einer sozialen Plattform von einem Benutzer nicht…

Anmelden oderCreate an account

Kanzlei Wrase hat 4,93 von 5 Sternen | 129 Bewertungen auf ProvenExpert.com