.
Kostenfreie telefonische Erstberatung: 040 - 228 682 – 10 Bundesweite Interessenvertretung!

Kanzlei Wrase aus Hamburg stellt sich vor

Kanzlei Wrase

FirstLaw wird von der Kanzlei Wrase betrieben und steht für eine moderne, effiziente und transparente Rechtsberatung. Wir sind eine junge, dynamische und moderne Anwaltskanzlei, die den Belangen eines jeden Mandanten in einem angemessenen Zeitrahmen gerecht wird.

Wir vertreten sowohl Verbraucher als auch Klein- und Großunternehmen vorwiegend in den Bereichen Urheber- und Medienrecht, Wettbewerbsrecht, Internetrecht, Markengerecht sowie Forderungsangelegenheiten (Inkasso). Darüber hinaus betreuen wir Mandate aus dem allgemeinen Zivilrecht.

Sofern eine rechtliche Auseinandersetzung ansteht, herrscht Aufregung und Ungewissheit, was zu unternehmen ist. In diesem Fall steht Ihnen die Kanzlei Wrase als kompetenter Ansprechpartner zur Seite. Nach Übertragung des Mandats wird die Angelegenheit in rechtlicher und tatsächlicher Hinsicht vollständig von der Kanzlei Wrase abgewickelt, etwaige Anstrengungen oder Bemühungen des Mandanten sind nicht erforderlich, sofern der Sachverhalt aufgeklärt ist.

 

Historie der Kanzlei Wrase

Kanzlei wurde durch Rechtsanwalt Björn Wrase im Jahr 2010 gegründet. Der Hauptsitz der Kanzlei Wrase befindet sich in Hamburg.

 

Arbeitsweise der Kanzlei Wrase

Wir bieten eine umfassende und ergebnisorientierte Rechtsberatung an. Bei sämtlichen Mandaten steht eine außergerichtliche Lösung des Problems stets im Vordergrund. Sollte sich eine außergerichtliche Einigung nicht erzielen lassen, werden bestehende Ansprüche selbstverständlich auch gerichtlich geltend gemacht.

Durch unsere präventive Arbeitsweise konnten bereits viele gerichtliche Verfahren vermieden werden. Gerade im Bereich des Wettbewerbsrechts können beispielsweise durch die ordnungsgemäße und rechtssichere Erstellung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kostenintensive Abmahnungen und Gerichtsverfahren von Mitbewerbern vermieden werden.

 

Bundesweite Interessenvertretung

Wir bieten mit dem Standort Hamburg eine moderne und kommunikative Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Die in Hamburg ansässigen und mit den Rechtsbereichen des gewerblichen Rechtsschutzes, insbesondere dem Urheber- und Medienrecht, Markenrecht und Wettbewerbsrecht vertrauten Amts-m Land- und Oberlandesgerichte bieten die Möglichkeit Ansprüche umgehend durchzusetzen.

Die Kanzlei Wrase bietet eine bundesweite Interessenvertretung. Dank der modernen Kommunikationsmittel können Sie uns aus jedem Ort in Deutschland mandatieren und mit der Vertretung Ihrer Rechte betrauen.

 

Leistungsprofil der Kanzlei Wrase

Wir bietet ein allgemeines Leistungsprofil von der Erstellung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) bis hin zur Zwangsvollstreckung. Eine umfangreiche und rechtsübergreifende Mandatsbearbeitung ist damit gesichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog

disclaimer

Abmahn-Disclaimer: Keine Erstattung von Kosten der Abmahnung

Das vorliegende Urteil des Landgerichts Düsseldorf kommt zwar nicht zu einer neuen rechtlichen Erkenntnis, beweist jedoch, dass sogenannte Abwehrklauseln zum Bumerang werden können. Im vorliegenden Rechtsstreit führte ein Abmahnkosten-Disclaimer zum Verlust der eigenen Ansprüche auf Erstattung der Abmahnkosten.   Abmahnkosten-Disclaimer als Verlust der eigenen Ansprüche Es handelt sich um die Verwendung sogenannter Abmahnkosten-Disclaimer, die viele…

facebook

Kein Zugriff der Eltern auf Facebookprofil der verstorbenen Tochter

Das vorliegende Urteil des Kammergerichts Berlin hat für Schlagzeilen gesorgt. Ein 15-jähriges Mädchen hatte einen Account auf Facebook und verstarb. Die Eltern beantragten bei Facebook Einsicht in den Account ihrer verstorbenen Tochter, den sie auf dem Wege des Erbrechts durchsetzen wollten. Facebook verweigerte diese Einsichtnahme mit Bezug auf das Fernmeldegeheimnis. Die Mutter versuchte daraufhin, ihren…

werbemails

Zum Umfang des Widerspruchs bei Werbemails

Das KG Berlin hat entschieden, dass Unternehmen keine Werbemails an eine genau bezeichnete E-Mail-Adresse senden dürfen, wenn der Adressat der Zusendung von Werbemails widersprochen hat. Zu berücksichtigen ist jedoch, dass der Widerspruch in diesem Fall nur für die bezeichnete Adresse gilt. Sind in dem Kundenverzeichnis des Unternehmens noch weitere E-Mail-Adressen dieses Kunden hinterlegt, ist die…

panoramafreiheit

BGH zur Panoramafreiheit

Der BGH schützt die Panoramafreiheit und hat entschieden, dass das Markenzeichen der Aida-Kreuzfahrtschiffe, der gemalte Kussmund, fotografiert und später von dem Fotografen ins Internet gestellt werden darf. Diese Panoramafreiheit erstreckt sich nicht nur auf Kunstwerke, die sich fest an einem bestimmten Ort befinden, sondern auch auf nicht ortsfeste Kunstwerke wie das Logo der Aida-Kreuzfahrtschiffe.  …

Hausverbot

Virtuelles Hausrecht eines Forenbetreibers

Das Landgericht Kerpen hat entschieden, dass einem Forenbetreiber kein grenzenloses virtuelles Hausrecht zusteht. Es ist immer eine Einzelfallprüfung vorzunehmen, da schuldrechtliche Ansprüche der Nutzer gegen den Betreiber bestehen können. Hierzu gehören unter anderem die Punkte Dauerschuldverhältnis § 314 BGB und das Verbot der unangemessenen Benachteiligung gemäß §§ 305, 307, 308 BGB.   Was war geschehen? Ein…

filesharing

Filesharing: Täterbenennung nach Klageerhebung ausreichend

Das Landgericht Leipzig hatte darüber zu entscheiden, ob den abgemahnten Internetanschluss-Inhaber eine vorprozessuale Aufklärungspflicht hinsichtlich der Täterbenennung in einem Filesharing-Verfahren trifft. Die Richter verneinten diese Frage mit der Begründung der sekundären Darlegungslast, die den Anschlussinhaber ausschließlich im Rahmen des Rechtsstreits trifft. Im vorliegenden Fall bedeutet diese richterliche Entscheidung, dass der abgemahnte Anschlussinhaber seiner Verpflichtung, den wahren…

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung von Waldorf Frommer

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung. Haben Sie auch Post von Waldorf Frommer erhalten? Zahlen und unterschreiben Sie nichts. Lassen Sie die Abmahnung anwaltlich prüfen.   Nutzen Sie unsere kostenfreie Erstberatung Tel.: 040 – 228 682 10 Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung: Die Rechtsanwälte Waldorf Frommer sind für den Versand von Abmahnungen in dem Bereich des Filesharings bekannt. Adressaten der Abmahnungen…

Independence Day

Waldorf Frommer Abmahnung für Independence Day: Wiederkehr

Filesharing ist ein Phänomen, mit dem sich die Gerichte häufig zu beschäftigen haben. Viele Anschlussinhaber laden Musik und Filme im Rahmen einer Tauschbörse herunter. Dabei wird jedoch nur zu gerne übersehen, dass viele Angebote in diesen Tauschbörsen illegal sind, da sie ohne Einwilligung der Rechtsinhaber beziehungsweise ohne Lizenz vertrieben werden. Das Recht an der öffentlichen Wiedergabe…

Anmelden oderCreate an account

Kanzlei Wrase hat 4,91 von 5 Sterne | 109 Bewertungen auf ProvenExpert.com