.
Kostenfreie telefonische Erstberatung: 040 - 228 682 – 10 Bundesweite Interessenvertretung!

Bindhardt & Lenz Abmahnung Bushido

Abmahnung der Kanzlei Bindhardt & Lenz – was tun?

Seit einiger Zeit verschickt die Kanzlei Bindhardt und Lenz Abmahnungen wegen illegalem Filesharing. Ihre bekanntesten Mandanten sind die Rapper Bushido und Kollegah, sowie die Band Culcha Candela.  Die Kanzlei vertritt jedoch noch weitere, weniger bekannte Künstler.

 

Die Abmahnung von Bindhardt & Lenz

Die Abmahnung der Rechtsanwaltkanzlei Bindhardt und Lenz ist mehrere Seiten lang. Verlangt wird in der Regel die Rücksendung einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und mehrere Hundert Euro Schadensersatz- und Rechtsanwaltskosten. Oft wird der Empfänger aufgefordert, hohen Strafen bei weiteren Verletzungen des Urheberrechts zuzustimmen. Die gesetzte Frist beträgt nur wenige Tage.

 

Ignorieren zwecklos

Ist die Abmahnung erst einmal im Briefkasten, ist die Verunsicherung meist groß. Wenn Sie die Abmahnung komplett ignorieren und die Frist verstreichen lassen, riskieren Sie ein kostspieliges einstweiliges Verfügungsverfahren. Die Behauptung, Sie hätten niemals eine Abmahnung erhalten kann Sie nicht schützen, der Absender muss lediglich nachweisen, dass er die Abmahnung verschickt hat.  Das Schreiben einfach in den Papierkorb wandern lassen ist also nicht die richtige Lösung!

 

Keine Kontaktaufnahe zu Bindhard & Lenz

Auch wird dringend davon abgeraten sich telefonisch bei der Rechtsanwaltskanzlei Bindhardt und Lenz zu melden oder gar die Unterlassungserklärung zu unterschrieben zurückzusenden. Jegliche Informationen die Sie der Kanzlei zukommen lassen können später gegen Sie verwendet werden! Sehen Sie von Schuldzugeständnissen unbedingt ab! Sollten Sie nachweisen können, dass gar nicht Sie als Anschlussinhaber die Urheberrechtsverletzung begangen haben, bestehen Chancen negative Folgen abzuwehren. Auch eine Übersendung des Geldes aus Angst vor steigenden Kosten wird sich daher für Sie nicht lohnen!

 

Keine automatische Haftung des Anschlussinhabers

Selbst wenn Sie oder einer Ihrer Angehörigen Urheberrechte verletzt haben sollte, bleiben Sie gelassen und handeln Sie nicht unüberlegt. Kontaktieren Sie einen Rechtsanwalt, der Sie und Ihre Interessen bestmöglich vertreten wird. Für die Beurteilung der Frage, ob und wie viel Sie tatsächlich bezahlen müssen, ist immer eine Beurteilung im Einzelfall nötig. Viele Faktoren spielen bei Abmahnungen dieser Art eine Rolle. Zum Beispiel ist die Sicherung des WLAN-Anschlusses oder der Umstand, dass minderjährige Kinder oder weitere Mitbewohner im Haushalt leben von Bedeutung. Deswegen ist auch von der Verwendung eines vorformulierten Formulars aus dem Internet dringend abzuraten. Auch wird unter Umständen eine fehlerhafte Unterlassungserklärung vom Gericht so behandelt, als wäre überhaupt keine erfolgt. Kostenfalle!

 

So reagieren Sie richtig

Lassen Sie die Zeit bis zum Fristablauf nicht ungenutzt verstreichen und holen Sie sich fachkundige Hilfe bei einem Rechtsanwalt. Dieser kann mit Ihnen eine sogenannte modifizierte Unterlassungserklärung verfassen und gegebenenfalls eine Fristverlängerung beantragen. Es lässt sich ohne Schuldanerkenntnis und ganz zu Ihrer Situation passend ein Ausweg finden, ohne eine einstweilige Verfügung zu riskieren. Bei optimalem Verlauf wird Bindhardt und Lenz auf Zahlungen gänzlich verzichten müssen. Abmahnungen dieser Art sind für erfahrene Rechtsanwälte eine absolute Standartsituation. Riskieren Sie nicht in eine Falle der Gegenseite zu tappen!

 

Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog

IPPC Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Abmahnung der IPPC Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH – MG Premium Ltd.

Aktuell treffen zahlreiche Abmahnungen bei uns ein, die von der IPPC Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ausgesprochen werden, dessen Geschäftsführer der bereits in diesem Bereich bekannte Rechtsanwalt Daniel Sebastian ist. Innerhalb der Abmahnung wird den Anschlussinhabern vorgeworfen, einen Pornofilm unberechtigt veröffentlich bzw. verbreitet zu haben. Der Film soll also innerhalb einer Tauschbörse heruntergeladen worden sein. Je nachdem, ob…

Vergleichende Werbung

BGH: Vergleichende Werbung ist im Grundsatz zulässig

Marken sind geschützt. Vergleichende Werbung mit einer geschützten Marke muss im Einzelfall aber erlaubt sein. In den Medien finden sich vermehrt Angebote, in denen Unternehmen ihre Produkte mit denen von Mitbewerbern vergleichen. Dies ist grundsätzlich erlaubt und nur im Ausnahmefall verboten.   Vergleichende Werbung mit einer Marke Ob Händler ihre Produkte im Internet als „ähnlich…

Markenrechtsverletzung

Markenrechtsverletzung durch Suchergebnisse auf amazon.de

Zeigt bei der Eingabe eines markenrechtlich geschützten Begriffs die interne Amazon-Suche nicht nur Produkte des Markeninhabers an, sondern auch Waren der Konkurrenz, so handelt es sich hierbei um eine Markenverletzung. Das hat das Oberlandesgericht München mit Urteil vom 12.05.2016 (Aktenzeichen: 29 U 3500/15) entschieden.   Markenrechtsverletzung durch Auslieferung von Suchergebnissen Der Geschäftsführer der Klägerin, die…

suchmaschinen

Unterlassungserklärung: Auch Suchmaschinen müssen berichtigt werden

Das Landgericht Baden-Baden hat mir Urteil vom 02.02.2016 (Az.: 5 O 13/15) entschieden, dass die Darstellung innerhalb einer Suchmaschine der zuvor abgegebenen Unterlassungserklärung entsprechen muss. Andernfalls droht die Geltendmachung einer Vertragsstrafe.   Inhalt von Suchmaschinen bedarf einer Berichtigung Ein Hotelbetreiber hatte sich innerhalb einer Unterlassungserklärung verpflichtet, nicht mehr mit einer Vier-Sterne-Kennzeichnung zu werben. Für den…

einstweilige verfügung

Einstweilige Verfügung im Urheberrecht & Wettbewerbsrecht

  Haben Sie eine einstweilige Verfügung erhalten oder wollen Sie eine solche erwirken? Welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen und welche Verteidigungsaussichten gegen eine einstweilige Verfügung bestehen, erfahren Sie hier!   Nutzen Sie unsere kostenfreie Erstberatung  Tel.: 040 – 228 682 10   Um eine einstweilige Verfügung im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes geht es, sofern auf eine außergerichtliche Abmahnung hin…

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung von Waldorf Frommer

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung. Haben Sie auch Post von Waldorf Frommer erhalten? Zahlen und unterschreiben Sie nichts. Lassen Sie die Abmahnung anwaltlich prüfen.   Nutzen Sie unsere kostenfreie Erstberatung Tel.: 040 – 228 682 10 Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung: Die Rechtsanwälte Waldorf Frommer sind für den Versand von Abmahnungen in dem Bereich des Filesharings bekannt. Adressaten der Abmahnungen…

Online-Marktplatz

LG Dresden: Link zur OS-Plattform auf Online-Marktplatz nicht notwendig

Seit dem Jahr 2016 sind Online-Sho-Betreiber verpflichtet, ein Link zur OS-Plattform auszuweisen. Das LG Dresden entschied mit Urteil vom 16.09.2016 (Az.: 42 HK O 70/16), dass der Händler, der seine Waren über den Marktplatz des Online-Versandhändlers Amazon anbietet, nicht verpflichtet sei dort Verbraucher in Bezug auf die OS-Plattform zu informieren. Das Urteil dürfte zwischenzeitlich durch…

Persönlichkeitsrechtsverletzung

Persönlichkeitsrechtsverletzung durch Teilen und Kommentieren eines Beitrages

Das Oberlandesgericht Dresden hat mit Urteil vom 07.02.2017 zum Aktenzeichen 4 U 1419/16 die Anforderungen zur Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts konkretisiert, die durch Teilen eines Beitrags in einem sozialen Netzwerk erfolgen können.   Persönlichkeitsrechtsverletzung durch Teilen & Kommentieren? In der Sache ging es darum, dass ein Beitrag auf einer sozialen Plattform von einem Benutzer nicht…

Anmelden oderCreate an account

Kanzlei Wrase hat 4,93 von 5 Sternen | 129 Bewertungen auf ProvenExpert.com